Online-Vortrag und Diskussion „Extraktivismus und Territorialkonflikte in Brasilien” mit Christian Russua, am 15 Dezember um 19:00 Uhr

Wir möchten euch für unsere nächste Veranstaltung am Mittwoch, den 15.12.2021 – 19 Uhr, “Extraktivismus und Territorialkonflikte in Brasilien: Was haben die Themen mit Deutschland zu tun?” – Online-Vortrag und Diskussion mit Christian Russua, einladen.

Dieser Vortrag gehört zu der Veranstaltungsreihe 2021 des Projektes “Werde Teil des Wandels! Interkulturelle entwicklungs- und umweltpolitische Bildung”, den Abá e.V. in Zusammenarbeit mit DLI Pro Amazonia, Aprender e.V. , Colombia Viva e.V. und Cordinadora Latinoamericana organisiert hat.

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL, mit Mitteln des BMZ, und BROT FÜR DIE WELT, mit Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes

Vortragstitel: “Extraktivismus und Territorialkonflikte in Brasilien: Was haben die Themen mit Deutschland zu tun?”

– Seit einigen Jahren steht Brasilien im Mittelpunkt der Diskussion über Umweltzerstörung und Menschenrechtsverletzungen. Das wirtschaftliche Entwicklungsmodell des Landes orientiert sich zum großen Teil am Export von Naturressourcen und Landwirtschaftsprodukten in Ländern des globalen Nordens, wie Deutschland/Europa. Der Bedarf an diesen Produkten wird zum Teil aus Regionen gedeckt, in denen territoriale Konflikte herrschen und Natur zerstört wird. Bei diesem Vortrag wollen wir uns mit dieser Problematik auseinandersetzen, damit wir die Ursache dieser Probleme identifizieren können und über Handlungsmöglichkeiten im Hinblick auf Handelsbeziehungen und Konsumverhalten reflektieren.

Anmeldung: koordination@aba-ev.org

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!